Weihnachtskampagne der Kirche: Der Welt ein Licht

Weihnachtskampagne der Kirche: Der Welt ein Licht

Aktuelles

Weltweite Online-Kampagne stellt christlichen Dienst in den Mittelpunkt

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat eine weltweite Kampagne ins Leben gerufen, um die Geburt Jesu Christi zu feiern und alle Menschen dazu zu ermuntern, in der Weihnachtszeit Gutes zu tun.

Die Weihnachtskampagne „Der Welt ein Licht“ wird vom Freitag, den 25. November bis zum 1. Januar Menschen in aller Welt erreichen.

Bei der Kampagne geht es darum, das Licht Jesu Christi, der ja „das Licht der Welt“ ist (Johannes 8:12), zu feiern und zu verbreiten.

 

„Wenn wir dem Beispiel des Heilands nacheifern und so leben, wie er gelebt und gelehrt hat, dann entflammt dieses Licht in uns und kann anderen den Weg weisen“, erklärte Präsident Thomas S. Monson in einer Generalkonferenzansprache im Oktober 2015.

Ab dem 25. November findet man auf www.mormon.org Botschaften, die man weitergeben kann, darunter ein Video, in dem an jedermann die Aufforderung ergeht, in der Weihnachtszeit dem Beispiel Christi zu folgen und anderen Gutes zu tun.

Dieses große Dienstprojekt beginnt am Donnerstag, den 1. Dezember mit einem Internationalen Tag für Dienst am Nächsten.

Das Hauptvideo kann auch über die App „Archiv Kirchenliteratur“ abgespielt und heruntergeladen werden.

Außerdem gibt es 24 weitere Videoclips mit Ideen, was für gute Taten man an dem jeweiligen Tag vollbringen könnte. Auch diese Videos kann man über soziale Netzwerke weitergeben.

Die Videoclips werden auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch verfügbar sein.

In anderen europäischen Sprachen werden Weihnachts-Meme zur Verfügung stehen.

Die erwähnten Botschaften und Videos sind in sozialen Netzwerken zu finden, die mit der Seite mormon.org verknüpft sind.

Alle, die sich sozialer Netzwerke bedienen, dürfen Erlebnisse und Erfahrungen gerne unter Verwendung des Hashtags #DerWeltEinLicht posten.

Die Website selbst ist auf Englisch, Spanisch und Portugiesisch verfügbar. Dort kann man sich unter anderem einen Adventskalender herunterladen.

In 26 weiteren Sprachen steht eine Startseite bereit.

In dem Kalender findet man ab dem 1. Dezember bis Weihnachten Ideen, was man an dem jeweiligen Tag für seine Mitmenschen tun könnte.

Die Kampagne wird auf vielerlei Weise bekanntgemacht: auf Websites, in Ausstellungen in englisch- und spanischsprachigen Besucherzentren der Kirche in aller Welt, über Material für Mitglieder und Missionare, auf Reklametafeln auf dem Time Square in New York, in Salt Lake City, Los Angeles, Johannesburg in Südafrika, in den Philippinen und in Mexiko.

Das Hauptvideo wurde in 33 Sprachen produziert: Albanisch, Armenisch, Cebuano, Chinesisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Fidschi, Finnisch, Französisch, Griechisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Lettisch, Mongolisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Samoanisch, Schwedisch, Spanisch, Tagalog, Thai, Tongaisch, Tschechisch, Ukrainisch und Ungarisch.

Seit mehreren Jahren stellt die Missionsabteilung der Kirche Gelder für Weihnachts- und Osteraktionen bereit. So soll die Botschaft der Kirche – nämlich dass Jesus Christus geboren wurde, auf Erden gewandelt, gestorben und auferstanden ist, um die Errettung aller Menschen zuwege zu bringen – ein breiteres Publikum erreichen.

Die Weihnachtskampagne Ein Erretter ist geboren vom vergangenen Dezember erreichte Millionen Menschen in aller Welt.

Das Video wurde über 50 Millionen Mal aufgerufen.

Mit der Osterkampagne Folge Christus im vergangenen Frühling wurden ebenfalls Millionen Menschen erreicht.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.