Gläubige feiern das 25-jährige Jubiläum der Kirche in Albanien

Gläubige feiern das 25-jährige Jubiläum der Kirche in Albanien

Aktuelles

Am Samstag, dem 17. Juni 2017, versammelten sich in Tirana 400 Mitglieder und Freunde der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage zum 25-jährigen Jubiläum der Ankunft der ersten Missionare der Kirche in Albanien. Bei der Veranstaltung, die im Hotel Tirana International stattfand, ließen ein örtlicher Kirchenchor sowie weitere Sänger und Musiker religiöse Lieder erklingen.

 

Sprecher waren unter anderem Medlir Mema, Präsident des Pfahls Tirana, und Louis Weidmann, damals Präsident der Adria-Mission Süd der Kirche Jesu Christi. Ein Pfahl umfasst mehrere Gemeinden und ist den Diözesen in der katholischen Kirche vergleichbar. Die Missionspräsidenten leiten und schulen die Missionare in den ihnen zugewiesenen Aufgabenbereichen.

Auch Brad Cramer aus Idaho Falls und Matt Wirthlin aus Salt Lake City in den USA sprachen zu den Versammelten. Sie gehörten zu den ersten Missionaren in Albanien und freuten sich sehr, wieder dort zu sein. Sie sprachen über ihren Glauben und ihre tiefe Verbundenheit mit dem Land und den Menschen in Albanien.

Eine Filmmontage über den Zeitraum von 1992 bis heute zeigte die Entwicklung der Kirche in Albanien. Seit Ankunft der ersten Missionare ist die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage auf fast 2900 Mitglieder in zwölf Gemeinden im ganzen Land angewachsen.

An den musikalischen Darbietungen und der Leitung des Programms waren etliche Mitglieder des Pfahles beteiligt. Auch Vertreter eines Fernsehsenders und des Kultusministeriums waren zu der Feier eingeladen.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.