Verfügbare VersionenFenster schließen
« Weltweite Presseseite
Fenster schließen
Pressemitteilung —  30. Juli 2012

Jugendarbeiter trägt olympische Fackel

Bern — 

Über eine Milliarde Menschen weltweit saßen laut Veranstalter vor den Fernsehgeräten als bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in London sieben Nachwuchssportler die olympische Flamme entzündeten. Unter den 8.000 Fackelläufern, die das Feuer vom griechischen Olympia bis zum Londoner Olympiastadion trugen, war ein Jugendarbeiter aus Gateshead im Nordosten Englands. David Graydon gehört seit seiner Jugend der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage an.

Nominiert als Fackelläufer hatten ihn Jugendliche aus Gateshead bei Newcastle upon Tyne. Dort ist der gläubige Mormone als Jugendarbeiter für den örtlichen Jugendring tätig. "Die Nominierung als olympischer Fackelträger durch die jungen Leute, mit denen ich arbeite, war für mich eine große Ehre", erklärte Graydon. "Ich liebe meinen Job. Zu sehen, wie sich junge Menschen entwickeln, ist für mich der größte Lohn. Zu erfahren, dass sie meinen Beitrag so sehr schätzen, dass sie sich die Mühe machen, eine Nominierung einzureichen, stimmt mich demütig."

Graydon trug die Fackel am Feitag, den 15. Juni 2012, durch die Straßen von Newcastle upon Tyne, dem 28. Tag des olympischen Fackellaufes. Er übernahm die Flamme vom früheren Fußballer Jack Charlton, der im Finale der Weltmeisterschaft 1966 mit der englischen Nationalmannschaft den Sieg gegen Deutschland davontrug.

Der Jugendarbeiter schloss sich im Alter von 17 Jahren in der irischen Hauptstadt Dublin der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage an. Später engagierte er sich als Missionar im englischen Leeds, unterrichtete die Sonntagsschule und gehörte vor Ort dem Hoherat der Kirche an.

Hinweis an Journalisten: Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Styleguide gehen.