Der Presseseite
Blog

Mormonen aus aller Welt: Presseseiten einzelner Länder

Auf MormonNewsroom.org werden einige Nachrichten von den Presseseiten unterschiedlicher Länder in den Blickpunkt gestellt. Es wird berichtet, was Führungsbeamte und Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage aus aller Welt tun, um Gutes in ihrer Heimat zu bewirken.

Malaysia: Missionare der Mormonen bringen den Garten einer Tagesstätte für Kinder mit Behinderungen auf Vordermann

Missionare der Mormonen - oftmals sieht man die Männer in weißem Hemd und Krawatte und die Frauen in Kleid oder Rock - zogen sich Arbeitskleidung an und nahmen sich einen Garten vor, der von Dschungelpflanzen zu überwuchern drohte.


Diesen Liebesdienst vollbrachten sie in der Innenstadt von Kuala Lumpur für die Tasputra-Perkims-Tagesstätte für schwerbehinderte Kinder. Trotzdem sie mit hoher Luftfeuchtigkeit und Mücken zu kämpfen hatten, war der Garten am Ende schön hergerichtet.


Mehr zu diesem Projekt auf der Presseseite für Malaysia (auf Englisch).

Puerto Rico: Schule bereit für die Schüler

Vor der Rückkehr einiger puerto-ricanischen Schüler ins angehende Schuljahr halfen Mitglieder der Kirche gemeinsam mit Angestellten der Schule, Eltern und sogar Schülern dabei, das Gebäude zu einer angenehmen Lernstätte zu machen.

Die Helfer putzten und erledigten Malerarbeiten. Dem Direktor der Schule zufolge war die Mithilfe der Mormon Helping Hands von unschätzbarem Wert.

Mehr zu diesem Projekt auf der Presseseite für Puerto Rico (auf Spanisch).

Uganda: Dreimonatiges landesweites Dienstprojekt fertiggestellt

Ein Projekt der Mormon Helping Hands, das im Juni begann und in mehreren Gegenden in Uganda durchgeführt wurde, fand jetzt einen erfolgreichen Abschluss.


Mitglieder der Kirche und andere Helfer vor Ort verbrachten mehrere hundert Stunden damit, die hygienischen Gegebenheiten und die Sauberkeit in ihrer jeweiligen Nachbarschaft zu verbessern. Dieses Jahr wurden im Rahmen des Projekts Krankenhäuser und Gesundheitszentren geputzt und Marktplätze und Wohngegenden von Abfall befreit.


Mehr dazu, an wie vielen Orten geholfen wurde, auf der Presseseite für Uganda (auf Englisch).

Honduras: Jungen Mormonen liegt die Umwelt am Herzen

Über 100 Jugendliche der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Tegucigalpa pflanzten vor kurzem rund 200 Bäume, um den Waldbestand in ihrer Umgebung aufzuforsten.


Die Jugendlichen arbeiteten dabei mit dem Institut zur Waldbestandserhaltung zusammen. Sie pflanzten verschiedene Arten von Bäumen, zum Beispiel Eichen, Zedern und Mahagoni.


Mehr zu diesem Projekt auf der Presseseite für Honduras (auf Spanisch).

Kanada: Junge Mormonen helfen syrischen Flüchtlingen

Junge Heilige der Letzten Tage setzten ihre Zeit und Talente ein, um Spenden für syrische Flüchtlinge in den Provinzen Ontario und Quebec im Osten Kanadas zu sammeln. Unter der Schirmherrschaft der örtlichen Führer der Kirche organisierten 130 Jugendliche eine Spendenaktion mit Gesang und Tanz.


Catherine Potter, die mit für 12-17-jährigen Mädchen zuständig ist, sagte darüber: "Heute haben die Jugendlichen eine Botschaft der Hoffnung, der Liebe, der Einigkeit, der Akzeptanz und der Gastfreundschaft gegenüber unseren syrischen Brüdern und Schwestern verbreitet."


Mehr dazu, wie viel Spenden zur Flüchtlingshilfe gesammelt wurden, auf der Presseseite für Kanada (auf Englisch).

Tonga: Jubiläum mit Aufräumaktion begangen

Heilige der Letzten Tage und Freunde der Kirche in Tonga streiften sich die weitbekannten gelben Westen der Mormon Helping Hands über und feierten mit einer Aufräumaktion den 100. Jahrestag der Tonga-Mission Nukuʼalofa.


Ein Teilnehmer erklärte: "Vor Sonnenaufgang verteilte sich praktisch eine ganze ‚Armee‘ Heilige der Letzten Tage in ihren Westen der Mormon Helping Hands in ganz Tonga. Ausgestattet mit Rasenmähern, Unkrautvernichtern, Harken, Schaufeln, Mülltüten, Gebläsen und sogar Malerausrüstung arbeiteten sie einträchtig zusammen."


Mehr dazu auf der Presseseite für das Gebiet Pazifik (auf Englisch).

Zudem wurde ein Denkmal zu Ehren der ersten Missionare, die nach Tonga kamen, enthüllt. An der Zeremonie nahmen auch König George Tupou VI. und Königin Nanasipau’u, Prinz Ata sowie Prinz Tungi, der Neffe des Königs, teil.


Mehrere Führer der Kirche sowie Regierungsvertreter waren bei der Enthüllung des Denkmals ebenfalls zugegen.

Mehr zu diesem Ereignis auf der Presseseite für das Gebiet Pazifik (auf Englisch).

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.

Durchsuchen Sie den Blog

Über den Blog

Für diesen Blog schreiben Mitarbeiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Die Inhalte sind verlässlich und sorgfältig recherchiert, sollten aber nicht unbedingt als offizielle Stellungnahmen der Kirche betrachtet werden. Zweck dieses Blogs ist es, Journalisten, Blogger und die Öffentlichkeit mit Hintergrundinformationen über Themen von Interesse mit Bezug zur Kirche zu versorgen. Offizielle Pressemitteilungen und Stellungnahmen der Kirche finden sich auf presse-mormonen.ch.