Warme Decken für Menschen in Not

Warme Decken für Menschen in Not

Aktuelles

Kreuzlingen: Am 27. Oktober fand in der Gemeinde Kreuzlingen der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage eine besondere Aktivität statt. Frauen, die zur Frauenhilfsvereinigung der Gemeinde gehören, kamen zusammen. Die Frauenhilfsvereinigung ist eine der weltweit grössten und die älteste Organisation von Frauen. Die Mitglieder brachten alte Bettbezüge und Stoffe und ihre Nähmaschinen mit und nähten voller Begeisterung Decken für Bedürftige, Obdachlose und Flüchtlinge. Mit viel Kreativität und Geschick konnten ausgediente Stoffe zu schönen, warmen Decken zusammengefügt werden. Oft müssen Menschen auf der Flucht ihr ganzes Hab und Gut zurücklassen und die Decken, die dann nur ihnen gehören, lassen sie hoffentlich wiederum ein Stück Geborgenheit verspüren.

 

Die Näherinnen werden die Decken in der kommenden Vorweihnachtszeit an Bedürftige in der Region verteilen. Sie hoffen, dass dadurch ein paar Menschen an die Liebe von Jesus Christus erinnert werden.

Die Idee folgt der langjährigen Tradition der Kirche, Menschen in Not zu helfen.

Seit 1985 arbeitet „LDS Charities“, die Wohlfahrtsorganisation der weltweiten Kirche Jesu Christ der Heiligen der Letzten Tage, mit Ministerien, regierungsunabhängigen Organisationen und lokalen Einrichtungen gemeinsam daran, Millionen Menschen weltweit zu helfen. Bei Katastrophen entsendet die Kirche freiwillige Helfer und schickt Lebensmittel, medizinischen Bedarf und weitere Hilfsgüter, um das Leid derer zu lindern, die dringend Hilfe benötigen. So hat „LDS Charities“ seit 1985 in 173 Ländern Hilfe geleistet. Alleine im Jahr 2016 wurden 119 Projekte in 49 Ländern erfolgreich durchgeführt, darunter das Projekt: „Besseres Sehen.“ Dabei wurden 90'000 Patienten behandelt. In einem weiteren Projekt für gehbehinderte Menschen wurden 55'500 Rollstühle und Gehhilfen verteilt. Weitere Projekte sind: Impfungen, Ernährung, sauberes Wasser und Flüchtlingshilfe. Detaillierte Informationen zu den verschiedenen Hilfsprojekten der Kirche unter: www.ldscharities.org

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.