Der Presseseite
Blog

Danke, lieber Ernst Sieber!

Pfarrer Ernst Sieber ist am Pfingst-Samstag, 19. Mai 2018, im Alter von 91 Jahren friedlich eingeschlafen. Er hinterlässt seine Frau Sonja und acht Kinder. Sein Leben widmete der bekannte Pfarrer aus der Schweiz Menschen in Not.

Er war bekannt für sein grosses Herz - selbst über die Landesgrenzen hinaus - und half jenen Menschen, die es bitter nötig hatten. Jesus Christus mit seiner Botschaft der Nächstenliebe war seit jeher Pfarrer Ernst Siebers Vorbild. Ihm ist er mit seinen Taten gefolgt, grossherzig und sozial engagiert, um jenen zu helfen, die auf der Schattenseite des Lebens standen.

            

Pfarrer Ernst Sieber berührte die Menschen mit sanften Händen und starken Worten. Für die einen war er der Albert Schweitzer von Zürich, für die anderen die Mutter Teresa der Schweiz. Er wollte kein Kirchenfürst sein, der sich scheute, die Hände schmutzig zu machen, Verzweifelten die Tränen zu trocknen, Sterbenden den Schweiss von der Stirne zu wischen.

«Mein Auftrag ist gelebte Nächstenliebe und Barmherzigkeit», sagte er in einem Interview mit einer Zeitschrift überzeugt. Die von Ernst Sieber und seinem Team betreuten Menschen sollten jederzeit das Gefühl hegen, wie er immer wieder betonte, „dass wir an sie glauben“. Nicht mit leeren Worten, sondern mit Taten, mit gelebter Liebe. Geben kann diese Liebe nur, wer selbst einen Sinn im Leben sieht und aus dem Wort Christi Kraft schöpft“.

Die Saftwurzel Gottes, Knecht Gottes, Showman Gottes wurde er oft genannt. Ein wenig Spektakel gehörte zu Ernst Sieber wie das Amen in der Kirche. Seine Begabung, das Evangelium auf humorvolle Art zu verkünden, kam gut an. Der Seelsorger setzte oft ein schelmisches Lächeln auf. «Ich habe nie gesagt, ich sei ein Einfacher. Ich habe Fehler wie jeder andere auch. Nur mache ich sie fröhlich», war eine weitere Interview-Aussage in einer Zeitschrift.

Pfarrer Ernst Sieber ist nicht mehr unter uns. Jesus Christus als sein Vorbild der Nächstenliebe hat durch ihn Grosses bewirkt. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in der Schweiz kondoliert der Trauerfamilie herzlich. Die Mitglieder der Kirche in der Schweiz werden Pfarrer Ernst Sieber als wahren Nachfolger Christi in bester Erinnerung behalten.

Werner Nussbaum
Mitglied des Landesrates für Public Affairs und Kommunikation
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in der Schweiz

Zusätzliche Quellen

Durchsuchen Sie den Blog

Über den Blog

Für diesen Blog schreiben Mitarbeiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Die Inhalte sind verlässlich und sorgfältig recherchiert, sollten aber nicht unbedingt als offizielle Stellungnahmen der Kirche betrachtet werden. Zweck dieses Blogs ist es, Journalisten, Blogger und die Öffentlichkeit mit Hintergrundinformationen über Themen von Interesse mit Bezug zur Kirche zu versorgen. Offizielle Pressemitteilungen und Stellungnahmen der Kirche finden sich auf presse-mormonen.ch.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.