Pressemitteilung

Elder Sitati zu Besuch in Rom für Gespräche zum Thema Eigenständigkeit

Elder Joseph W. Sitati, Mitglied des Ersten Kollegiums der Siebziger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, kam mit örtlichen Führungsbeamten und Mitgliedern der Kirche in Rom zusammen. Es ging ihm um einen Austausch zum Thema Eigenständigkeit.

Gemeinsam mit Thomas King, Leiter für Eigenständigkeitsförderung im Gebiet Europa, hielt er eine Schulung ab, an der Massimo De Feo, Gebietssiebziger, Michael Waddoups, Präsident der Italien-Mission Rom, sowie die Pfahlpräsidenten Alessandro Dini Ciacci und Paolo Petrollini teilnahmen. Zudem waren 150 örtliche Führungsbeamte, wie zum Beispiel Bischöfe und Frauenhilfsvereinigungsleiterinnen, zugegen. Elder Sitati erklärte mittels der Gleichnisse Jesuaus dem Neuen Testament, wie man die Eigenständigkeit der Nachfolger Christi fördern kann.

Auch nahm er an einer Versammlung mit fast 300 Mitgliedern teil, die in einem Gemeindehaus in Rom zusammenkommen waren oder die Übertragung anderswo in Gemeindehäusern mitverfolgten. Er sprach darüber, welche Segnungen diejenigen empfangen, die wahre Nachfolger Christi werden.

Joseph Wafula Sitati kam in Bungoma in Kenia zur Welt. Er wurde am 4. April 2009 im Alter von 56 Jahren als Mitglied des Ersten Kollegiums der Siebziger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bestätigt.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.