Pressemitteilung

Fragen und Antworten zu Änderungen im Programm für die Jungen Männer

Ab 2018 beteiligt sich die Kirche nicht länger an einigen Programmen der Boy Scouts of America

Am 11. Mai 2017 gab die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage erhebliche Änderungen im Aktivitätenprogramm für die jungen Männer zwischen 14 und 18 Jahren in den USA und in Kanada bekannt. Die hier folgenden Antworten auf etwaige Fragen von Seiten der Medien oder von anderen gelten zwar hauptsächlich für das Verhältnis zu den Boy Scouts of America, grundsätzlich aber auch für das zu den Scouts Canada (zu den Änderungen liegt auch ein Schreiben der Ersten Präsidentschaft vor).

 

Was genau ändert sich?

Ab dem 1. Januar 2018 beteiligen sich die jungen Männer der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage nicht länger an einigen Programmen der Boy Scouts of America.
Stattdessen veranstaltet die Kirche für sie Aktivitäten, die sie in geistiger, sozialer, körperlicher und intellektueller Hinsicht fordern, gleichzeitig aber Spaß machen, sinnvoll sind und ihnen die Gelegenheit bieten, sich persönlich weiterzuentwickeln und Fortschritt zu machen.

Warum wird die Änderung vorgenommen?

Betroffen sind nur Gemeinden in den USA und in Kanada, wo die Programme der Boy Scouts für die jungen Männer zwischen 14 und 18 Jahren nicht besonders gut geeignet und schon immer schwierig durchzuführen waren. Die Änderung eröffnet den Jugendlichen und den Jugendführern die Gelegenheit, ein vereinfachtes Programm durchzuführen, das den örtlichen Gegebenheiten angepasst ist und sich durch Aktivitäten mit ausgewogenen Zielen für die geistige, soziale, körperliche und intellektuelle Entwicklung der jungen Männer auszeichnet.

Bedeutet dies, dass sich die Kirche vollständig von den Boy Scouts of America löst?

Die Kirche möchte den geistigen, sozialen, körperlichen und intellektuellen Bedürfnissen junger Männer in aller Welt gerecht werden. Die Programme der Boy Scouts für Jungen zwischen 8 und 13 Jahren sind nicht betroffen.

Früheren Verlautbarungen zufolge strebt die Kirche ein Programm für alle jungen Männer auf der Welt an. Ist dieses Ziel nun erreicht?

Nein, an einem weltweit gültigen Programm für alle jungen Männer und Frauen auf der Welt arbeitet die Kirche noch. Hier wurde lediglich ein wichtiger und erforderlicher Schritt vollzogen, weil die betroffenen Programme der Boy Scouts auf örtlicher Ebene schwierig durchzuführen waren.

Warum führt die Kirche die anderen Programme der Boy Scouts weiterhin durch?

Diese Programme werden der zu fördernden Entwicklung der Jungen zwischen 8 und 13 Jahren gerecht.

Warum betrifft die Änderung nur die USA und Kanada?

Die Programme werden nur in den dortigen Gemeinden durchgeführt.

Wie hat die Führung der Boy Scouts of America auf diese Entscheidung reagiert?

In jedem Gespräch mit den Boy Scouts of America kam der gemeinsame Wunsch zum Ausdruck, für die jungen Männer nur das Beste zu wollen. Wir sind dankbar, dass die Boy Scouts of America diese Änderung unterstützt haben, und freuen uns, dass die gute Beziehung dank der Zusammenarbeit bei den verbliebenen Programmen weiterhin fortbesteht.

Wir wirkt sich die Änderung auf die Finanzen und die Nutzung von Grundstücken und Gebäuden aus?

Diese Bereiche sind zwar wichtig, aber nebensächlich. Vor allem geht es um die geistigen, sozialen, körperlichen und intellektuellen Bedürfnisse der jungen Männer.
Grundstücke und Gebäude werden ohnehin vor allem im Zusammenhang mit den verbliebenen Programmen genutzt.
Die Kirche zahlt den Boy Scouts of America auch 2018 Meldegebühren, sodass die finanziellen Auswirkungen auf das Scout-Programm minimal sind.

Wie sieht die zeitliche Planung aus?

Wirksam wird die Änderung erst am 1. Januar 2018. Bis dahin sollen die Einheiten ihre Aktivitäten wie geplant durchführen und sich überlegen, wie sie die neuen Richtlinien in die Tat umsetzen wollen.

Können junge Männer in der betroffenen Altersgruppe weiterhin die Auszeichnung Adler-Scout erlangen?

Ja. Junge Männer, die in den Rang eines Adler-Scouts aufsteigen möchten, werden auch weiterhin dafür angemeldet und darin unterstützt. Nur so können sie schließlich die Auszeichnung erlangen und im Rang aufsteigen.

Was ist mit Mitgliedern der Kirche, die sich an Spendenaktionen der Boy Scouts beteiligen möchten?

Da die Programme für die jungen Männer zwischen 8 und 13 Jahren fortgesetzt werden, unterstützt die Kirche auch weiterhin die Spendenaktionen der Boy Scouts of America.

Hat die Änderung etwas damit zu tun, dass die Boy Scouts in den letzten Jahren ihre Vorschriften in Bezug auf Homosexuelle und Transsexuelle geändert haben?

Die Boy Scouts of America haben der Kirche stets ermöglicht, sich an ihren Programmen in dem Maße zu beteiligen, wie es mit den Maßstäben und Glaubensgrundsätzen der Kirche vereinbar ist. Sie waren dabei stets sehr wohlwollend. Die Kirche will für die Jugend und für Familien nur das Beste erreichen. Die Änderung betrifft lediglich junge Männer zwischen 14 und 18 Jahren.
Die auf lds.org/youth/activities und ymactivities.lds.org aufgeführten Aktivitäten dienen dem geistigen, körperlichen, seelischen und intellektuellen Fortschritt. Sie werden den Jugendlichen und Jugendführern in aller Welt seit 2013 angeboten.

Ist es neu, dass die Jungen Männer sich nicht jede Woche treffen müssen?

Nein, diese Richtlinie für die Jungen Männer und die Jungen Damen steht schon seit Jahren im Handbuch der Kirche.

Wirkt sich die Änderung auf das Ungleichgewicht der finanziellen Mittel und der Aktivitäten in den Programmen der Jungen Männer und der Jungen Damen aus?

Diese Frage ist der Führung der Kirche seit langem bewusst. Durch die Neuerung werden die Ausgaben in der Altersgruppe 14 bis 18 ausgewogener verteilt. Dieser Aspekt spielt auch eine Rolle bei der Ausarbeitung des neuen Programms für die Jugendlichen in aller Welt.
In jeder Gemeinde ist der Gemeinderat dazu angehalten, bei der Planung von Aktivitäten und der Zuweisung finanzieller Mittel die Bedürfnisse der Jungen Männer, Jungen Damen und ihrer Familien sorgsam abzuwägen. 

Ist die Änderung eine Reaktion auf die Meldung, dass die Boy Scouts of America über Programme für Mädchen und junge Frauen nachdenken?

Von der Absicht, Scout-Programme für Mädchen und junge Frauen einzuführen, hat die Führung der Kirche erst vor kurzem erfahren. Die jetzt vorgesehene Änderung wurde früher und unabhängig davon beschlossen. Wir gehen davon aus, dass die verbliebenen Programme wie gehabt weitergeführt werden.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.