Mit Rechen, Schaufeln und Besen Naherholungsgebiet von Unrat befreien

Aktuelles

Der kleine Zweig Lahr der Kirche Jesu Christ der Heiligen der Letzten Tage im traumhaften Schwarzwald gelegen, nutzt sein fünfjähriges Jubiläum seiner Gründung für Öffentlichkeitsarbeit und gelebte Religion in Aktion. (Eine kleine Gemeinde wird in der Kirche „Zweig“ genannt.)  Am Samstag, 18. August 2018 helfen Mitglieder jeglichen Alters des Zweigs ein zur Stadt Lahr gehörendes Naturgebiet von Unrat zu befreien.
 

      

(MA) Wolfram Kasper, Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit im  Zweig Lahr, lud die Mitglieder des Zweigs ein an einer gemeinnützigen Arbeit für die Stadt Lahr teilzunehmen. 16 Mitglieder und drei kleine Kinder folgten der Einladung. Der Leiter des städtischen Bauhofs war von diesem Dienst für das Gemeinwohl von Lahr schnell begeistert. Er schlug vor, den malerisch gelegenen Hügel „Schutterlindenberg“ oberhalb der Weinberge von Lahr, mit Aussicht über Stadt und Land bis hin zu den Vogesen, von Unrat zu befreien. Dieses Naturerholungsgebiet ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Wer liebt es denn schon von Unrat umgeben zu sein?

Ausgerüstet mit blauen Säcken, Greifern, Rechen, Schaufeln, Besen und Astscheren arbeiteten sich die Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder durch Wiese, Unterholz und über Treppenläufe. Zum Glück blieben uns grossvolumige Fundstücke erspart. Das Bild zeigt, dass sich die Säuberungsaktion gelohnt hat. Die Säcke wurden unter anderem gefüllt mit Kronkorken, Zigarettenfilterstücken und Glasscherben.
Am Mittag, nach erledigter Arbeit, hatten alle Teilnehmenden an der Aktion ein befriedigendes Gefühl etwas Gutes für die Mitmenschen und die Umwelt getan zu haben. Die Zufriedenheit und Genugtuung überwogen bei weitem die körperlichen Leiden von bücken, kehren, Laub rechen, Sträucher zurückschneiden und Abfall einsammeln.

Nach einem kurzen Rückblick auf die geleistete Arbeit wartete die Leiterin der Frauenorganisation des Zweigs mit einer kleinen Vesper auf. Die Laugenbrötchen, die Brezeln mit Butter und Getränke wurden mit großem Appetit genossen.

Einhellig teilten die Teilnehmenden die Meinung, dass Dienst für die Mitmenschen glücklich macht.

 

Wolfram Kaspar, Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit im Zweig Lahr, Pfahl Zürich

 

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.