Pressemitteilung

Paul Boos ist der neue Präsident des Zweiges Ebnat im Pfahl St. Gallen

Nach 13 Monaten gibt es erneut eine Reorganisation der Leitung des Zweiges Ebnat. Paul Boos, 64, übernimmt vom weg ziehenden Armin Cziesla jun. das Hirtenamt und wird neu die Mitglieder des Zweiges geistig anleiten und führen.

Die Mitglieder des Zweiges Ebnat haben am 13. Oktober 2019 einstimmig die Hand zur Bestätigung der neuen Zweigpräsidentschaft gehoben, als Pfahlpräsident Christian Bolt jun. diese in der Abendmahlsversammlung vorlegte. Paul Boos, aus Bütschwil wird mit seinem 1. Ratgeber, Martin Müller und seinem 2. Ratgeber, Silvan Koch als Zweigpräsident dienen.

  

Christian Bolt sagte in seiner Ansprache, dass so ein Wechsel immer ein heiliger Moment für eine Gemeinde sei. Das Licht unseres Herrn Jesus Christus sei dann ganz besonders zu spüren, wenn das Hirtenamt von einer Person auf eine andere wechsle. Präsident Bolt dankte Bruder Cziesla herzlich für seinen geleisteten Dienst: „Du warst zur richtigen Zeit am richtigen Ort, und dieser Zweig hat dich gebraucht“, so der Pfahlpräsident. Armin Cziesla zieht aus beruflichen Gründen weg aus dem Gemeindegebiet von Ebnat und wird nun zur Gemeinde Bonstetten gehören.

Bruder Müller wurde nicht nur als 1. Ratgeber eingesetzt, sondern er und seine Frau Ruth sind zusammen als Missionare im Kirchendienst für den Zweig Ebnat und die Region Toggenburg berufen worden. Ruth Müller erwähnte unter anderem in ihrem Zeugnis, wie dankbar sie sei, hier nun als Ehepaar dienen zu dürfen. Es sei eine Art Heimkehr, denn sie wurde mit acht Jahren von ihrem Vater im Gemeindehaus in Ebnat getauft, obwohl sie zum damaligen Zweig Chur (heute Zweig Landquart) gehörte, der kein eigenes Taufbecken hatte .

Paul Boos war lange Zeit mit seiner Frau Maja in der Gemeinde St. Gallen tätig. Vor etwas mehr als einem Jahr zügelten sie in sein Elternhaus in  Bütschwil. So kehrte der „verlorene Sohn“ wieder nach Hause zurück. Präsident Boos erwähnte in seiner Ansprache, dass er viel Freude im Herzen verspüre, als Zweigpräsident dienen zu dürfen. „Ich bin dankbar dafür, dass der Vater im Himmel uns alle liebt und wir gemeinsam Fortschritte machen können“, so der neue Zweigpräsident. Paul Boos ist seit geraumer Zeit Rentner und arbeitete zuvor viele Jahre als Facility Manager. Nun kommt diese neue Herausforderung in sein Leben.

Auch Silvan Koch zeigte sich dankbar darüber, in diesem neuen Amt dienen zu dürfen. Silvan ist im Zweig Ebnat aufgewachsen und hat vor zwei Jahren seine Frau Hanna geheiratet. Silvan ist erst 27 Jahre alt und wird seinen jugendlichen Geist in die neue Präsidentschaft tragen.

Den Zweig Ebnat besuchen sonntags über 30 Mitglieder. Die Region Ebnat/Toggenburg ist ländlich geprägt, und viele Mitglieder haben eine längere Fahrt zur Gemeinde. Doch  die Mitglieder sind dankbar sich an diesem historischen Ort versammeln zu können. Das Gemeindehaus von Ebnat ist eines der ersten in der Schweiz, das mit Hilfe von Mitgliedern gebaut wurde.

Präsident Bolt schloss den Gottesdienst mit den Worten: „Betet immer füreinander und denkt immer aneinander, dann werdet ihr erfüllt sein mit Freude.“

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.