Der Presseseite Blog

Prager Zeitung: Mission durch Zuhören

Die Prager Zeitung gehört zu den meistgelesenen deutschsprachigen Zeitungen im Ausland. Sie erscheint seit 1991 jeden Donnerstag in deutscher Sprache. Erhältlich ist sie in Tschechien und der Slowakei, aber auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Journalistin Katharina Wiegmann ging für die Prager Zeitung der Frage nach, wie es Missionaren der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in einem stark atheistisch geprägten Land wie Tschechien ergeht. Ihr Beitrag mit der Überschrift "Mission: Impossible?" erschien am 26. August 2015 und ist jetzt online frei verfügbar.

Starší (tschechisch für "Elder" beziehungsweise "Ältester") Prohaska aus der Schweiz und Starší Karjalainen aus Finnland geben Auskunft über ihr Wirken und gewähren der Reporterin einen Blick über die Schulter.

Anscheinend sei das "Missionieren in Tschechien doch nicht ganz so unmöglich", beobachtet Wiegmann. Aufmerksam zuhören und die Fragen des Gegenübers ernst nehmen - so funktioniere Mission für die beiden jungen Männer.

Mormonen, so die Prager Zeitung, seien "Anhänger eines christlichen Glaubens". 2.700 Gläubige zähle die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage inTschechien und der Slowakei.

Die Prager Zeitung erscheint wöchentlich in deutscher Sprache.

 

Durchsuchen Sie den Blog

Über den Blog: Für diesen Blog schreiben Mitarbeiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Die Inhalte sind verlässlich und sorgfältig recherchiert, sollten aber nicht unbedingt als offizielle Stellungnahmen der Kirche betrachtet werden. Zweck dieses Blogs ist es, Journalisten, Blogger und die Öffentlichkeit mit Hintergrundinformationen über Themen von Interesse mit Bezug zur Kirche zu versorgen. Offizielle Pressemitteilungen und Stellungnahmen der Kirche finden sich auf presse-mormonen.ch.

Hinweis an Journalisten: Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.