Pressemitteilung

Spatenstich für den ersten Tempel in Portugal

Führende Amtsträger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage feierten den Spatenstich für den ersten Tempel in Portugal zusammen mit Vertretern der Öffentlichkeit. Die Allgemeinheit konnte die Feierlichkeiten live in den Gemeindehäusern in der Umgebung mitverfolgen.

Elder Patrick Kearon, zuständiger Präsident der Kirche im Gebiet Europa, führte beim Spatenstich für den Lissabon-Tempel den Vorsitz. Er sagte, der Tempel sei ein Ort der Unterweisung, der Offenbarung und der Bündnisse. "Es ist eine Ehre, an diesem freudigen Ereignis teilzunehmen. Der Tempel wird ein leuchtendes Symbol unseres Glaubens und unserer Dankbarkeit gegenüber unserem liebevollen Vater im Himmel und seinem Sohn Jesus Christus sein. Wir beten für diejenigen, die am Bau dieses heiligen Orts beteiligt sind. Wir wissen, dass er für die Menschen in Portugal ein Segen sein wird."

Joana Alcobia Paulo, Mitglied der Kirche, erklärte, dass die Mitglieder der Kirche es für wichtig erachten, starke Familien auf dem Fundament des Glaubens an Jesus Christus und an die wahren Grundsätze seines Evangeliums aufzubauen.

Im Tempel werden künstlerische Darstellungen der Landschaft Portugals zu sehen sein. Der Tempel wird etwa 2.205 Quadratmeter groß sein, das Grundstück etwa zwei Hektar.

Die Adresse des Tempelgeländes lautet: Avenida Dom João II, 1990-364 Moscavide, Lisboa, Parque Expo. Präsident Thomas S. Monson hatte den Lissabon-Tempel auf der Oktober-Generalkonferenz 2010 angekündigt.

In Portugal leben über 42.000 Mitglieder der Kirche.

Wenn der Lissabon-Tempel kurz vor der Fertigstellung steht, wird das Datum für die Tage der offenen Tür bekanntgegeben. Jedermann hat dann die Gelegenheit, sich das heilige Gebäude anzuschauen, bevor es geweiht wird. Der Termin für die Weihung wird ebenfalls bekanntgegeben.

Derzeit sind weltweit 148 Tempel in Betrieb. Wenn der Lissabon-Tempel fertiggestellt wurde, gibt es in Europa 14 Tempel. Die Tempel der Kirche Jesu Christi unterscheiden sich von den Gemeindehäusern, in denen die Mitglieder sonntags zum Gottesdienst zusammenkommen. Sie gelten als "Haus des Herrn", wo den Lehren Christi durch Eheschließungen, Taufen und weitere heilige Handlungen, die eine Familie für die Ewigkeit vereinen, Nachdruck verliehen wird. Im Tempel erfahren die Mitglieder mehr über den Zweck des Lebens und sie schließen Bündnisse, Jesus Christus und ihren Mitmenschen zu dienen.

Näheres über den Tempel erfahren Sie auf www.mormontemples.org. Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen zu den Tempeln, zur Geschichte der Kirche und zum Zweck der Tempel. Sie werden dort auch nähere Informationen zum Lissabon-Tempel erhalten, sobald diese zur Verfügung stehen.

Link zur portugiesischen Presseseite.

Englischsprachiger Videobericht über den Spatenstich in Lissabon:

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.