Pressemitteilung

Tage der offenen Tür im Rom-Tempel

Alle sind herzlich eingeladen, den ersten Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Italien zu besichtigen. Wie Führer der Kirche bekanntgegeben haben, ist der Rom-Tempel vom Montag, den 28. Januar 2019, bis Samstag, den 16. Februar 2019, der Allgemeinheit zur kostenlosen Besichtigung zugänglich. Sonntags bleibt der Tempel jedoch geschlossen. Unter templeopenhouse.lds.org können Reservierungen vorgenommen werden.

Der Tempel befindet sich im Nordosten Roms nahe der Autobahn A90 (Grande Raccordo Anulare). Die Adresse lautet: Via di Settebagni 376, 00139 Rom. Die offizielle Weihung des Tempels findet am 10., 11. und 12. März 2019 statt. Er wird dann weltweit der 162. in Betrieb befindliche Tempel der Kirche sein. Nach der Weihung bleiben das Besucherzentrum und die schönen Gartenanlagen rund um den Tempel der Öffentlichkeit zugänglich.

 

Russell M. Nelson, Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, erklärt: "Die heiligen Handlungen, die in diesem heiligen Tempel vollzogen werden, verbinden Familien auf ewig miteinander. Gott liebt alle seine Kinder gleichermassen und hat einen Weg bereitet, wie sie von Generation zu Generation in Liebe miteinander verbunden werden können. Wir sind sehr begeistert, dass wir in dieser Stadt, die in allen Zeitaltern von grosser historischer Bedeutung war, einen Tempel weihen können!"

Als der Bau des Rom-Tempels im Oktober 2008 angekündigt wurde, nahmen die Mitglieder der Kirche in Italien und tausende andere auf der ganzen Welt diese Nachricht staunend und dankbar auf. Wie alle Christen erachten die Mitglieder der Kirche Rom als einen der geschichtsträchtigsten Orte der Welt, nämlich als biblische Stadt, in der einst die Apostel Petrus und Paulus das Evangelium Jesu Christi verkündeten.

                 

Der Bau des dreistöckigen, rund 3700 Quadratmeter grossen Gebäudes begann am 23. Oktober 2010, als der seinerzeit amtierende Präsident der Kirche, Thomas S. Monson, und weitere führende Vertreter der Kirche und des öffentlichen Lebens den traditionellen ersten Spatenstich vornahmen.

Der Rom-Tempel ist Teil eines religiösen und kulturellen Zentrums, auf dessen gut sechs Hektar grossem Gelände auch ein vielseitig nutzbares Versammlungsgebäude, ein Besucherzentrum, ein Center für Familiengeschichte und eine Tempelherberge zu finden sind. Die Aussenmauern des Tempels sind mit Granit verkleidet, die Fenster dekorativ verglast. Im Inneren findet man nur bestes Material und höchste Handwerkskunst: Marmor, feine Schreinerarbeiten und Dekorationsmalerei.

Der Tempel wird von über 25'000 Mitgliedern aus Italien sowie von Mitgliedern aus benachbarten Ländern genutzt werden. Nach seiner Weihung wird der Rom-Tempel weltweit der 162. in Betrieb befindliche Tempel sein; 12 dieser Tempel befinden sich in Europa.

Die Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage unterscheiden sich von den Kirchengebäuden, in denen die Mitglieder sonntags zum Gottesdienst zusammenkommen. Der Tempel gilt als "Haus des Herrn", wo den Lehren Jesu Christi durch Eheschliessungen, Taufen und weitere Zeremonien, die eine Familie für die Ewigkeit vereinen, Nachdruck verliehen wird.

Näheres dazu, wofür Tempel erbaut werden und weshalb sie im Leben der Mitglieder der Kirche Jesu Christi eine wichtige Rolle spielen, erfahren Sie unter www.presse-mormonen.ch/artikel/tempel.

Mehr Informationen zum Rom-Tempel finden Sie unter www.media-mormoni.it/articolo/tempio-di-roma.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.