Pressemitteilung

Weihnachtsbotschaft der Ersten Präsidentschaft für das Jahr 2015

Die Erste Präsidentschaft der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat für 2015 folgende Weihnachtsbotschaft herausgegeben:

Die wahre Weihnachtsfreude finden wir, wenn wir uns in dieser Zeit ganz auf den Heiland besinnen. Wir können ihn in unseren Gedanken bewahren und zu einem Teil unseres Lebens machen, wenn wir hier auf Erden seinem Wunsch nachkommen und sein Werk vollbringen. Mögen wir doch besonders in dieser Zeit seinem Beispiel folgen und unseren Nächsten lieben und ihm dienen.

Der Geist der Weihnacht besteht darin, dass man etwas gibt, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, was man erhält. Man ist glücklich, weil man sieht, wie andere sich freuen. Man vergisst sich selbst und findet Zeit für andere. Man verspürt Frieden, weil man ihn in den Worten des Heilands gefunden hat. Man wird sich so stark wie nie bewusst, dass man mehr Liebe für andere übrig hat, je mehr man davon verschenkt.

Mögen wir nun, da uns die Weihnachtszeit mit all ihrer Pracht umfängt, wie die Könige aus dem Morgenland einem strahlend hellen Stern folgen, der uns Gelegenheiten eröffnet, unseren Mitmenschen zu dienen. Mögen wir alle im Geiste eine Reise nach Betlehem unternehmen und dem Erlöser als Geschenk ein sanftes, mitfühlendes Herz mitbringen. Und möge ein jeder von uns ein Weihnachtsfest voller Freude erleben.

Thomas S. Monson
Henry B. Eyring
Dieter F. Uchtdorf

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.