Pressemitteilung

«Die ‘Mormonen’ kommen»? – Falsch:  Die Mitglieder der Kirche Jesu Christi sind schon lange da!

Neue Kurzvideos von Mitgliedern in der Schweiz über ihre Gedanken zum Buch Mormon

«The Mormons are coming!», so werben derzeit die Produzenten des Musicals «The Book of Mormon» für ihre Show in Zürich. Gelegenheit für die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (im Volksmund öfters noch ‘Mormonen’ genannt) und ihre Mitglieder in der Schweiz zu zeigen, dass sie seit über 150 Jahren hier sind, und wie das Buch Mormon Menschen näher zu Jesus Christus bringt.

Weihnachtszeit und das Buch Mormon. Wie passt das zusammen? Sehr gut! Während das Musical «The Book of Mormon» versucht, das Publikum für einen Abend zu unterhalten, kann das Buch Mormon als ein Band Heiliger Schrift das Leben der Menschen für immer verändern, indem es sie näher an Jesus Christus - den wahren Grund für Weihnachten - heranführt.

Diese Überzeugung teilen Mitglieder der Kirche Jesu Christi in der Schweiz in neuen Kurzvideos über ihren Glauben und die Kraft und Freude, die sie aus dem Buch Mormon schöpfen:

   Alexandra hilft das Buch Mormon, mehr Selbstbewusstsein in ihrem Leben zu entwickeln.

     Christoph berichtet darüber, wie das Buch Mormon ihn und seine Familie glücklicher macht.

     Biagio hat durch das Buch Mormon mit Rauchen aufhören können.

Auch Missionare der Kirche, welche für zwei Jahre ihre Heimat verlassen haben und in der Schweiz Menschen helfen, kommen in den Kurzvideos zu Wort:

    Elder Glück beschreibt, wie er auf Mission anderen Menschen helfen kann, durch das Buch Mormon Jesus Christus und seine Lehren besser kennen zu lernen.

    Elder Rosenkiewicz berichtet darüber, wie er durch das Buch Mormon Gott näher kommen kann.

Ebenso berichtet ein Ehepaar aus der Schweiz über ihren Missionsdienst in Afrika, der sich stark von den Klischees im Musical unterscheidet:

    Gerlinde und Erwin berichten, wie sie durch das Buch Mormon Herausforderungen des Lebens besser meistern und anderen Menschen dadurch helfen können.

Der ehrenamtliche und selbstlose Dienst der jungen Missionare interessiert auch die Medien. So begleitete das Migros-Magazin vor wenigen Wochen Elder Falkena aus den Niederlanden und Elder Luke aus Grossbritannien auf den Strassen in Zürich und berichtete über ihre Begegnungen und ihren Glauben.

Die augenzwinkernde Einladung der Mitglieder der Kirche Jesu Christ an die Musical-Besucher ist einfach: «Ihr habt das Musical gesehen, nun lest das Buch. Das Buch ist immer besser.»

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.