Pressemitteilung

Weihnachtsbotschaft 2018 der Ersten Präsidentschaft

 

Unserem Erretter Jesus Christus verdanken wir vier unvergleichliche Gaben: die Fähigkeit, andere zu lieben, die Fähigkeit zu vergeben, den Segen der Umkehr und die Verheissung immerwährenden Lebens. Wenn wir diese vier einzigartigen Gaben annehmen und uns entsprechend verhalten, wird unsere Freude grösser und immer grösser. Möglich ist all dies, weil Jehova sich herabgelassen hat, als Jesuskind zur Erde zu kommen. Er kam als Sohn eines unsterblichen Vaters und einer sterblichen Mutter zur Welt. Er wurde in Betlehem unter den bescheidensten Umständen geboren. Seine heilige Geburt war schon seit den Tagen Adams von Propheten vorhergesehen worden. Jesus Christus ist Gottes alles übersteigende Gabe – ein Geschenk, das der Vater allen seinen Kindern gemacht hat (siehe Johannes 3:16). Wir feiern an Weihnachten voller Freude seine Geburt.

Russell M. Nelson

Dallin H. Oaks    

Henry B. Eyring

Hier können Sie die Weihnachtsandacht der Ersten Präsidentschaft anschauen:

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.